Logo

Die Ehrenabteilung stellt sich vor!

Die aktive Laufbahn eines Feuerwehrangehörigen endet, so will es das Feuerschutz- und Hilfeleistungsgesetz (FSHG), mit Erreichen des 60. Lebensjahres. Das heißt aber nicht, dass er oder sie jetzt aus der Feuerwehr austreten muss.

Der Feuerwehrangehörige wechselt nun in die sogenannte Ehrenabteilung, welche auch eine Abteilung der Feuerwehr ist. Sie dürfen nicht mehr zu Einsätzen oder zu Arbeiten, die den aktiven Angehörigen vorbehalten sind, eingesetzt werden.

In dieser Abteilung der Feuerwehr wird bei Zusammenkünften, die unterschiedlich oft im Jahr stattfinden, und die auch dem kameradschaftlichen Beisammensein dienen, über gemeinsame Dienstjahre und sonstiges gefachsimpelt. Auch ist es wichtig, dass der Kontakt zu den aktiven Kameraden durch gemeinsame Unternehmungen aufrecht erhalten wird.

Die Ehrenabteilung zählt derzeit 81 Kameraden. Kameradinnen gibt es noch nicht in der Ehrenabteilung.

Sprecher der Ehrenabteilung ist der Kamerad Helmut Berghahn.

 

 

 Termine