Logo

"Feuer MiG - Zimmerbrand", Detmolder Straße

07.08.2020 20:48 Uhr Wilberg
Einsatzbericht

Am 07.08.2020 wurde die Feuerwehr Horn-Bad Meinberg um 20:48 Uhr mit dem Stichwort "Feuer MiG (Menschenleben in Gefahr) - Zimmerbrand" in den Ortsteil Wilberg alarmiert. An der Einsatzstelle in der Detmolder Straße quollen Rauchwolken aus dem Gebäude. Ein Trupp unter Atemschutz konnte mit einem C-Rohr das Feuer in der Küche schnell löschen. Drei Personen konnten die Brandwohnung erst im letzten Augenblick verlassen und wurden mit Rettungswagen ins Klinikum Lippe gebracht. Wie sich an der Einsatzstelle schnell herausstellte, war der noch glimpfliche Ausgang einem couragierten Ersthelfer zu verdanken. Ein 23-jähriger Kranken- und Gesundheitspfleger aus dem Klinikum Lippe kam zufällig mit seinem PKW an dem Wohnhaus vorbei und sah die Rauchwolken aus der Wohnung quollen. Er setzte den Notruf ab. Ebenso erkannte er, dass sich noch mehrere Personen in der Brandwohnung befanden. Er forderte die Personen in dem Gebäude auf dieses unmittelbar zu verlassen und geleitete sie nach draußen. Nachdem die Wohnung ausgiebig durch die Feuerwehr belüftet wurde, konnten wir nach ca. zwei Stunden einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen. An der Einsatzstelle befanden sich neben der Feuerwehr Horn-Bad Meinberg, die Polizei mit zwei Streifenwagen, der lippische Rettungsdienst mit drei Rettungswagen aus Horn-Bad Meinberg, Blomberg und der Feuerwehr Detmold, zwei Notärzte, dem leitenden Notarzt und dem Organisationsleiter Rettungsdienst. Die Detmolder Straße war während des Einsatzes voll gesperrt.

Nachtrag der Feuerwehr Horn-Bad Meinberg: Bei dem oben geschilderten Küchenbrand wurde brennendes Fett mit Wasser gelöscht. Da Wasser und Fett sich nicht mischen, verdampft anschließend der entstehende Wasserdampf und reißt kleine Fetttröpfchen mit. Diese entzünden sich und eine gewaltige ist das Ergebnis. Deshalb warnt die Feuerwehr Horn-Bad Meinberg eindringlich davor, niemals zu versuchen brennendes Fett mit Wasser zu löschen. Das brennende Fett kann mit einem Deckel oder einer Löschdecke abgedeckt und erstickt werden. 

Eingesetzte Fahrzeuge
  • Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20)
  • Tanklöschfahrzeug (TLF 4000)
  • Einsatzleitwagen (ELW 1)
  • Drehleiter (DLAK 23/12)
  • Hilfeleistungs-löschgruppenfahrzeug (HLF 20)
  • Kommandowagen (KdoW)
Unterstützung

Rettungsdienst, Polizei

Bilder zum Einsatz

zurück zur Liste